Was für eine Show!


Subway to Sally, Zugabe, Publikum, Rockkonzert, Alter Schlachthof, Dresden
Am Ende des Konzerts – Subway to Sally und Freunde in Dresden                    ©Stefan Anker

Dresden, Alter Schlachthof, Subway to Sally haben gerade die erste Zugabe gegeben (zusammen mit Musikern anderer Bands), und dann feiern sie zusammen mit  einem hochmotivierten Publikum. Kann es Schöneres geben? Auch für einen Fotografen? Allerdings: Ich habe um dieses Bild wirklich gezittert.

Denn erstens: Ich wollte es unbedingt für mein Projekt 366 haben, und das bedeutete, dass es nach den Regeln heute, also am 18. Dezember 2016 aufgenommen sein musste, denn gestern, am 17. Dezember, hatte ich ja schon ein Bild vom Soundcheck zu diesem Konzert in Dresden veröffentlicht. Und ich will nicht zwei Wochen vor Abschluss des Projektes noch mit dem Schummeln anfangen.

Immer um 22.40 Uhr gehen Subway to Sally bei der „Eisheilige Nacht“-Tournee auf die Bühne, der Auftritt ist mit 80 Minuten veranschlagt. Das konnte also knapp werden, aber dann hörte ich, dass sie in Dresden zum Schluss mit Gastmusikern der anderen an der Tour beteiligten Bands spielen wollten (als da wären: Eluveitie, Lord of the Lost und Vroudenspil). Und ich hoffte: Bis die alle loslegen können, dauert es ein bisschen.

Tatsächlich: Das gemeinsam gespielte Lied endete kurz nach Mitternacht, also heute, und das Foto entstand exakt um 00.03:57 Uhr, perfekt.

Nicht so perfekt, wie ich es eigentlich wollte, kommt mir aber die Ausführung vor. Ich musste in aller Eile hoch zum Schlagzeug klettern, und wir hatten den Lichtmischer nicht wirklich informiert. Also ist jetzt hier zwar das Publikum beleuchtet, nicht aber der Rest der schönen Halle. Und wir hatten ein ziemlich fieses Grün auf der Bühne, weshalb ich das Foto lieber in Schwarzweiß umgewandelt habe. Und die Musiker stehen natürlich nicht genau mittig, aber man kann in dieser nur wenige Sekunden langen Situation jetzt auch nicht dirigieren wie ein Hochzeitsfotograf.

Ich bin trotz allem froh, das wir es gemacht haben – auch weil das Publikum bis zur letzten Reihe mitspielt. Die Dresdener waren ohnehin von der ersten Sekunde an voll da, das war bemerkenswert.

Vielleicht wiederholen wir diesen Schuss im Lauf der Tournee noch einmal, der Licht-Verantwortliche hat mich schon angesprochen darauf. Und dann versuchen wir gemeinsam, es mal richtig schön zu machen.

Persönlicher Kontakt: 0171/8323 565
mail@stefananker.com

Ein Kommentar zu „Was für eine Show!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s