Auf den zweiten Blick


Karussell, Kinderkarussell, Weihnachtsmarkt
Kinderkarussell, Flensburg/D                    ©Stefan Anker

Ich gestehe, dass ich heute einen meiner Grundsätze aufgeben musste, um dieses Bild hier präsentieren zu können. Dieser Grundsatz lautet: Beschneide kein Bild so sehr, dass die Auflösung weniger als 4500×3000 Pixel beträgt. Wenn das nämlich nötig ist, dann hätte man einfach besser ganz anders fotografiert, vorzugsweise wäre man näher ans Objekt herangegangen. Ich verkaufe auch niemals Bilder unter 4500×3000 Pixel Auflösung, aber dieses Foto hier muss ich ja nicht verkaufen, also erlaube ich mir die Ausnahme. Weil ich mich beim Fotografieren einfach verrannt habe.

Das Kinderkarussell, das wir hier sehen, steht auf dem Weihnachtsmarkt meiner Heimatstadt Flensburg, und dahinter ragt eine der großen Kirchen der Stadt auf. Kirche und Karussell sind auf dem Originalfoto im Hochformat zu sehen, und ich hatte noch extra lang belichtet, damit ich Bewegungsunschärfe im Karussell habe und das Foto etwas lebendiger aussieht.

Aber ich war nicht recht zufrieden, schon weil das Dach des Karussells das Bild genau in der Mitte teilte. Dann habe ich das Foto in der Bildbearbeitung richtiggehend gepimpt: satte Farben und starke Kontraste am Karussell, die Kirche eher dunkel und matt. Was man so macht, wenn man entweder eine künstlerische Aussage betonen will – oder nichts Rechtes anzubieten hat.

Ich war dann schon drauf und dran, das Foto zähneknirschend so zu veröffentlichen, als ich noch ein letztes Mal die Schärfe im Detail begutachtete – bei einer Belichtungszeit von 1/10 Sekunde kann ja durchaus mal ein Verwackler drin sein. War aber nicht, statt dessen bot mir Lightroom ziemlich genau diesen Ausschnitt hier an. ich sah die Aufschrift auf dem Kassenhäuschen („Open“), ich sah sogar das Gesicht im Kassenhäuschen genau wie die fröhliche junge Mutter am Bildrand, die ihrem Karussell fahrenden Kind zusieht.

Und ich dachte: Wow, fast wie ein Streetfoto, oder? Hm. Ich habe es dann in Schwarzweiß umgewandelt, aber so funktioniert es überhaupt nicht. Also vielleicht doch kein Streetfoto? Die Menschen sind ja auch erst auf den zweiten Blick zu sehen.

Egal, es ist jetzt Zeit für einen weiteren Weihnachtsbesuch in der alten Heimat, und darum muss es für heute dieses Foto sein. Ich habe mich inzwischen mit ihm angefreundet und hoffe, meine Leser können das auch tun.

Und was die abgebildeten Personen auf dem Foto angeht: Falls Sie sich erkennen und es nicht mögen, dass man Sie erkennen kann, dann melden Sie sich bitte, und ich nehme das Bild sofort herunter. Falls es Sie nicht stört, dann melden Sie sich bitte auch, ich schicke Ihnen dann gern die Bilddatei und einen schönen Ausdruck zu – denn für DIN A4 reicht auch diese Auflösung noch.

Persönlicher Kontakt: 0171/8323 565
mail@stefananker.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s