Gin 2.0


Projekt 366-160204-11Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich so bald wieder mit Gin in Berührung kommen würde (siehe Foto vom 26.1.), aber heute war diese edle Flasche in der Post – da wollte mir jemand etwas Gutes tun, obwohl ich gar keinen Gin trinke. Trotzdem vielen Dank, denn als Fotomotiv eignet sich die blaue Flasche (der Gin selbst ist farblos) ganz hervorragend. Etikett und Name machen die Angabe glaubwürdig, dass das geheime Rezept dieses speziellen Gins von 1761 stamme – obwohl die abgebildete Queen Victoria erst 1819 geboren wurde (das Bild ist gar von 1887). Wie so oft kann man halt nicht alles haben.

Die fotografischen Angaben sind hier schnell gemacht: Das Bild entstand mithilfe eines Blitzes, der rechts neben der Flasche stand und gegen die weiße Decke feuerte, gleichzeitig habe ich einen weißen Hintergrundkarton verwendet. Ich mache es bei solchen Bildern immer so, dass ich zunächst mit der Kamera in der Hand den ungefähren Bildausschnitt bestimme und mit dem manuellen Modus so lange ausprobiere, bis die Belichtung einigermaßen stimmt.

Danach stelle ich die Kamera aufs Stativ, um den endgültigen Bildausschnitt festzulegen, und dann stelle ich den Blitz an immer neuen Stellen auf, um Reflektionen zu erhalten, die nicht zufällig entstehen, sondern genau da, wo sie schön aussehen – in diesem Fall an den Kanten der viereckigen Flasche, vor allem an der linken Kante.  In der Bearbeitung habe ich dann nur noch Kontrast und  Weißtöne verstärkt. So kommt das kühle Blau schön zur Geltung.

Persönlicher Kontakt: 0171/8323 565
mail@stefananker.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s