Das Gesicht des Jahres


Renault Talisman, Renault, Talisman, Auto, Front, Blick, Kühlergrill, Scheinwerfer, Limousine
Renault Talisman, Waltersdorf/D                    ©Stefan Anker

Es gibt viele Vorurteile, und eins davon geht so: Heute sehen alle Autos gleich aus. Das wird in jeder Epoche seit den 70er-Jahren so gesagt, und fast immer ist es falsch. Auch heute, wie ich mit meinem Foto des Tages belegen kann.

Was uns da so intensiv ansieht, ist ein Renault Talisman, und über den Namen will ich hier lieber nicht reden. Sondern über die Bemühungen dieses Autos, anders auszusehen als die anderen. Also: Die Chromleiste unterm Kühlergrill umfließt Grill und Scheinwerfer so intensiv, dass sie acht Kurven beschreibt dabei. Acht. Hinzu kommen die vier Kurven, die die Designer in die Motorhaube geschnitzt haben, damit das riesige Markenzeichen  Platz hat. Und wie um die Unruhe der Gestaltung komplett zu machen, gibt es links und rechts unter den Scheinwerfern auch noch sehr auffällige Tagfahrleuchten im Bumerang-Look.

Die ganze Frontmaske wirkt auf mich wie ein ausgefeilt konstruierter Bogen (den die Bogenschützen benutzen). Man sieht ihn von der Seite, der eigentliche Bogen zeigt nach unten, die Bumerang-Leuchten könnten die Zielvorrichtungen sein, und die Linie der Motorhaube bildet die Sehne, die gerade das Renault-Logo als Pfeil eingespannt hat.

Habe ich zu viel Fantasie? Vielleicht. Aber ich schwöre, es gibt momentan keine andere Marke, deren Frontgestaltung der von Renault gleicht. Ob diese Einzigartigkeit der Firma hilft? Schwer zu sagen, Design ist zwar ein wichtiger Kaufgrund, aber es ist auch ein weiches Kriterium – man kann Gestaltung nicht messen.

Womit wir wieder bei der Fotografie wären – auch hier ist Qualität nicht messbar, kommerzieller Erfolg bleibt schwer vorherzusagen. Und was den Reiz eines Bildes ausmacht, darüber denkt jeder anders.

Bei mir geht es fast immer um schnelle Erkennbarkeit, ich will, dass meine Fotos den Betrachter anspringen. Weil ich glaube, dass Motive, die auch nur eine Zehntelsekunde eher wahrgenommen werden als andere, den Menschen im allgemeinen besser gefallen, wenn auch nur unbewusst.

Bei meinem Foto vom Renault Talisman habe ich ganz auf dessen intensiven Blick und die originelle Frontgestaltung gesetzt. Lange Brennweite, Blende weit offen, dazu ein paar gelbe Sträucher (Ginster?) im Vordergrund. Die sind natürlich unscharf und verstärken so die Aggressivität des Blicks, zudem erzeugen sie ein wenig den Eindruck, als sei das Foto heimlich aufgenommen worden.

Was natürlich nicht so ist. Ich war heute mit dem Auto unterwegs, um Fotos für meinen Talisman-Test zu machen, der irgendwann in den nächsten Wochen in der „Welt am Sonntag“ erscheint.

Und vielleicht schreibe ich da auch, ob ich den Renault schön finde oder nicht.

Persönlicher Kontakt: 0171/8323 565
mail@stefananker.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s