Erinnerung an die Sesamstraße


Fassade, Hotel, Balkon, Nacht
Hotelfassade, Zallaq/BRN                    ©Stefan Anker

Wer, wie, was? Als ich diese Fassade entdeckte, fiel mir ein typischer Sendebeitrag der Sesamstraße aus meinen Kindertagen ein: „Eins von diesen Dingen ist nicht wie das andere“ – so hieß das damals (Heute auch? Ich gucke ja nicht mehr.)  Ein wiederkehrender Song war das, der sich immer mit einer Kombination aus drei gleichen Teilen und einem vierten, nicht dazu passenden beschäftigte. Also drei Kugeln und ein Würfel. Oder dreimal rot und einmal gelb. Drei Tiere und eine Blume. Was Vorschulkinder eben auch verstehen. Aber ich finde ja, im Einfachen liegt die Kraft, und das alte Kinderlied hat mir geholfen, ein wichtiges Thema in der Fotografie herauszuarbeiten.

„Erinnerung an die Sesamstraße“ weiterlesen

Dit is Balin


Kran, Baukran, Baustelle
Kran im Gegenlicht, Berlin/D                    ©Stefan Anker

Ein Baukran? Der kann sich eigentlich nur in Berlin befinden. Seit 1991 lebe ich in der Gegend, und da ist gefühlt kein Tag vergangen, an dem nicht irgendwo in der Stadt so richtig losgebuddelt wurde. Berlin ist nicht, Berlin wird – das ist ein gängiger Satz, und als Symbol dieses Werdens gilt eben der Baukran. Dieser hier steht übrigens in der Baugrube für den Neubau des Redaktionshauses der „taz“. Aber fürs Foto war natürlich etwas ganz anderes entscheidend.

„Dit is Balin“ weiterlesen

Einbahnstraße BER


BER, Flughafen, Infotower, Berlin, Schönefeld, Einbahnstraße, Verkehrsschild
Infotower des Flughafens BER, Schönefeld/D                    ©Stefan Anker

Heute bin ich für mein Bild des Tages zur Baustelle des Flughafens Berlin-Brandenburg (BER) gefahren, weil heute der Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses seinen Abschlussbericht zu dem Chaos-Bau vorgelegt hat. Wie zu erwarten, hat die Mehrheit (also die Abgeordneten der Regierungsfraktionen SPD und CDU) den Schluss gezogen, dass einzelne Verantwortlichkeiten in dem ganzen Gemenge nicht mehr auszumachen sind. Schade, schade – und wie schön: Dann kann man ja weitermachen wie bisher. Meine fotografische Antwort darauf ist vielleicht etwas plakativ, aber das musste einfach mal sein.

„Einbahnstraße BER“ weiterlesen

Am liebsten mit Balkon


balkon, Haus, Mietwohnung, Wohnung
Wohnungen mit Balkon, Berlin/D                    ©Stefan Anker

Man kann auch ohne Bildbearbeitung manipulativ sein beim Fotografieren. Es reicht schon, eine Brennweite auszuwählen, deren optische Effekte sich von dem unterscheiden, wie das Auge die Umgebung wahrnimmt. Bei diesem Foto eines Berliner Wohnhauses hat eine kleine Handbewegung ausgereicht, um die Fassade zwar grafisch interessant, aber auch irgendwie unbewohnbar aussehen zu lassen.

„Am liebsten mit Balkon“ weiterlesen

Prost, Minimalismus


Weinflasche, Makro
Makro-Aufnahme einer Weinflasche, Königs Wusterhausen/D                    ©Stefan Anker

Wie grün ist eigentlich Grüner Veltliner? Okay, die Frage ist nicht ernst gemeint, aber die grüne Flasche des Weißweins, den wir heute zum Abendessen hatten,  hat es mir irgendwie angetan. Und ich kann anhand dieses Bildes gleich zwei Themen erörtern.

„Prost, Minimalismus“ weiterlesen