Licht und Schatten


Lampe, Tischlampe, Schatten
Tischlampe mit Schatten, Königs Wusterhausen/D                    ©Stefan Anker

Wales ist schuld. Oder besser: Meine Neigung, die Spiele der Fußball-EM live zu sehen ist dafür verantwortlich, dass ich heute nur ein Husch-Husch-Bild einstellen kann, auf das ich nicht wirklich stolz bin. Die Idee dazu hatte ich schon heute Mittag, aber mit so einem Produktfoto erst um kurz vor 23 Uhr zu beginnen, das ist dann doch die falsche Strategie. Heute also wird nicht beschrieben, was gut und richtig ist an dem aktuellen Foto, sondern es geht um schlecht und falsch.

„Licht und Schatten“ weiterlesen

Schönes Spiel


Ball, Fußball, Adidas, Beau Jeu, EM, 2016
Ball der Fußball-EM 2016, Königs Wusterhausen/D                    ©Stefan Anker

Man muss vielleicht auch mal etwas zur Fußball-EM machen, oder? Ich bin in den Besitz eines EM-Balls gekommen und habe mich heute, am letzten Spieltag der Vorrunde, etwas näher damit befasst. Das bescherte mir überraschende Erkenntnisse, die ich sogleich fotografisch umsetzen musste.

„Schönes Spiel“ weiterlesen

Kinder an die Macht?


Gummibärchen, bunt, Formation, Phalanx
Gummibärchen im Anmarsch, Königs Wusterhausen/D                    ©Stefan Anker

„Die Armeen aus Gummibärchen“ – kennt das noch jemand? Herbert Grönemeyer hat mit dieser Zeile sein Lied „Kinder an die Macht“ angefangen (30 Jahre her), und genau diese Zeile fiel mir heute ein, als ich beim Büro-Aufräumen eine kleine Tüte Gummibärchen fand. Das Problem war nur: Wie stellt man eine Gummibärchen-Armee auf, ohne dass sie gleich wieder umfällt?

„Kinder an die Macht?“ weiterlesen

Vergessen


Wollsocke, Socke, Wäscheleine, Garten
Wollsocke auf der Wäscheleine, Königs Wusterhausen/D,                    ©Stefan Anker

Der Alltag bietet spannende Bilder, man muss sie nur finden. Das sagen jedenfalls viele Fotografen, aber ich bin da immer etwas skeptisch – weil ich zu oft gesehen habe, dass diese Haltung eine Art vorgeschobene Entschuldigung für schlichte Knipserei ist. Seit ich mich allerdings verpflichtet habe, jeden Tag ein Foto nicht nur zu machen, sondern es auch zu veröffentlichen, bleibt mir gar nichts anderes übrig, als mich intensiver mit Alltäglichem zu befassen – denn sooo viele Aufträge habe ich nun auch nicht, dass ich täglich daraus für mein Projekt 366 Honig saugen könnte. Also musste heute wieder ein Rundgang im Garten herhalten. Und geschummelt habe ich dann auch noch.

„Vergessen“ weiterlesen

So geht Werbung


Werbung, Werbeplakat, Plakat, Tierfutter, hasfit, GoldDott
Werbeplakate für Tierfutter, Friedersdorf/D                    ©Stefan Anker

Ich begebe mich heute auf dünnes Eis. Denn erstens fotografiere ich einfach die Arbeit von anderen ab, wogegen ich sonst immer plädiere. Und zweitens bemühe ich mich rein gar nicht um den eigenen Blickwinkel. Aber dafür gibt es auch Gründe.

„So geht Werbung“ weiterlesen

Bitte auf der Bremse bleiben


Mercedes, G-Klasse, Geländewagen, Gefälle, Abhang
Mercedes G-Klasse 4×4 hoch 2 auf einem 70-prozentigen Gefälle, Ötigheim/D                    ©Stefan Anker

Im Kino würde man „Sneak Preview“ dazu sagen. Ich zeige hier ein Foto aus einer Produktion, die heute entstanden ist, aber erst am 19. Juni in der „PS Welt“ erscheinen wird, der Auto-Extremistenbeilage der „Welt am Sonntag“. In diesem wunderbaren Druck-Erzeugnis (ja auf Papier, und zwar auf besonders gutem!) wird garantiert kein Gramm Kohlendioxid gezählt (oder auch nur erwähnt), sondern man sucht sich da die heißesten Spielzeuge auf vier Rädern aus und setzt sie ansprechend in Szene. Für eine der Geschichten war heute ich zuständig, und ich kann versprechen, dass diese Mercedes G-Klasse 4×4 hoch 2 (heißt wirklich so) noch nicht das beeindruckendste ist, was mein Foto-Tag zu bieten hatte.

„Bitte auf der Bremse bleiben“ weiterlesen

Die Geißel unserer Zeit


iPhone, Homescreen, E-Mail, Handy, Smartphone, Mobiltelefon, Anruf
Hallo! Bitte antworten!, Königs Wusterhausen/D                    ©Stefan Anker

Wenn mein erster Chefredakteur noch lebte, er würde nicht gutheißen, was ich heute hier poste. Denn er hatte einen Leitsatz: „Langweilt eure Leser nicht mit euren Sorgen, die interessieren sie nicht.“ Ich versuche auch, das zu beherzigen, aber heute mache ich mal eine Ausnahme – weil mein alter Chef eine Sache nicht wissen konnte.

„Die Geißel unserer Zeit“ weiterlesen

Willkommenskultur


Salzstreuer, Pfefferstreuer, Umarmung
Salz- und Pfefferstreuer in herzlicher Umarmung, Königs Wusterhausen/D                    ©Stefan Anker

Wäre die Welt besser, wenn jeder immer überall willkommen wäre? Vielleicht ist das die Frage, die hinter dem politischen Streit um die Flüchtlingskrise steckt. Was mich daran am meisten stört, sind die Antworten.

„Willkommenskultur“ weiterlesen

Prost, Minimalismus


Weinflasche, Makro
Makro-Aufnahme einer Weinflasche, Königs Wusterhausen/D                    ©Stefan Anker

Wie grün ist eigentlich Grüner Veltliner? Okay, die Frage ist nicht ernst gemeint, aber die grüne Flasche des Weißweins, den wir heute zum Abendessen hatten,  hat es mir irgendwie angetan. Und ich kann anhand dieses Bildes gleich zwei Themen erörtern.

„Prost, Minimalismus“ weiterlesen

Fußball und Arbeit – geht das?


Arbeitsplatz, Fotograf, Schreibtisch, Kamera, MacBook, Notebook, Computer, Zeitung, Die Welt, Speicherkarte, Festplatte
Schreibtisch eines fußballfreundlichen Fotografen, Königs Wusterhausen/D                    ©Stefan Anker

Darf man jemals das zweitbeste Foto zeigen? Radio Eriwan antwortet darauf glasklar: Im Prinzip nein. Trotzdem kann ich das beste Foto meines heutigen Arbeitstages nicht hier einstellen, weil es noch in der „Welt“ veröffentlicht werden soll, wahrscheinlich am 23. April. Vorgreifen ist da ein bisschen schlecht, auch wenn ich das vor ein paar Tagen schon einmal gemacht habe – da hatte die Produktion aber sehr viele Bilder ergeben, während ich heute tatsächlich erst zwei Stück in mühevoller Kleinarbeit hergestellt habe. Focus-Stacking ist das Stichwort, und das kann dauern – aber ich sage mehr dazu, wenn ich so ein Foto auch mal gleichzeitig hier präsentiere. Heute habe ich eher eine Bitte an die Leser meines Blogs.

„Fußball und Arbeit – geht das?“ weiterlesen